Woche schwanger und arbeite in einem Pflegeheim. Schwangere Frauen unterliegen nach den deutschen Gesetzten besonderem Schutz. Beschäftigungsverbot für Schwangere Sehr geehrte Damen und Herren, ich wüsste gerne Ihren Rat bzw. In der täglichen Pflege ist das Führen einer individuellen Pflegedokumentation für alle Mitarbeiter Pflicht. Frauen die in der Pflege arbeiten, haben es daher sehr schwer, weil sie bei einer Schwangerschaft viele für die Pflege typische Tätigkeiten nicht mehr verrichten dürfen. Hallo, ich frage mal in die Runde, da ich mir nicht sicher bin. Das generelle Beschäftigungsverbot bezieht sich auf die geltenden Vorschriften. Laut Gesetz muss der Arbeitgeber dann für eine angemessene Ersatzbeschäftigung der Schwangeren in anderen Bereichen sorgen. Die konkreten Regelungen sind im Mutterschutzgesetz (MuSchG) und Mutterschutzverordnung (MuSchV). Beschäftigungsverbot in ambulanter Pflege. Berufsverbot in der Pflege und für Krankenschwestern. Hallo, Ich bin in der 5.-6. Dies kann z. Individuelles, ärztliches Beschäftigungsverbot. In den Be… Nun bin ich in der 20ssw und bekam bisher immer ganz normal mein Gehalt. Die Gründe für ein generelles Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft können vielseitig sein. Während des Beschäftigungsverbotes hat Ihre Pflegekraft Anspruch auf den vollen Lohn. Wer als Pflegekraft in der Alten- oder Krankenpflege arbeitet, ist verschiedenen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt und kann auch selbst bei einer Erkrankung zu einem Risiko für die Senioren und Heimbewohner werden. Es war auch von Anfang an klar, dass sie weiterarbeiten würde und die Kollegen bei den Tätigkeiten (wie etwa Insulinspritzen, Versorgung von Bewohnern mit Infektionen, Transfers von immobilen Bewohnern) unterstützen würden. Schwangere Frauen unterliegen nach den deutschen Gesetzten besonderem Schutz. die Beschäftigung wird eingeschränkt. Der Arbeitgeber habe eine Gefährdungsbeurteilung mit arbeitsschutzrechtlicher Beurteilung der Arbeitsbedingungen zu erstellen. Wird auf der Arbeit mit Gefahrstoffen hantiert, die schädlich für die Gesundheit der werdenden Mutter und des ungeborenen Kindes sind, hat dies meistens sofort ein generelles Beschäftigungsverbot zur Folge.. Ein generelles Beschäftigungsverbot besteht nach §4 des MuschG für die letzten sechs Wochen der Schwangerschaft, außer die Schwangere wünscht explizit, auch in dieser Phase zu arbeiten. Diese Regelung gelang bis zum 5. Hinter meinem rücken wird auch schon wieder gelästert. Die abgeschlossene und unterschriebene Beurteilung müssen Sie anschließend bei der entsprechenden Aufsichtsbehörde ein- reichen. Das Phänomen gibt es allerdings auch in anderen Berufen: In einem aktuellen Artikel in der Wochenzeitung Die Zeit heißt es unter der Überschrift Diagnose: schwank: Kaum sind Lehrerinnen schwanger, werden sie auch schon krankgeschrieben. Grundsätzlich besteht für alle Mütter ein gesetzliches Beschäftigungsverbot 6 Wochen vor und 8 Wochen (12 Wochen bei Mehrlingsgeburten) nach der Entbindung. Beschäftigungsverbot bei Schwangerschaft – Fortgezahlter Verdienst wird erstattet. Diese staatliche Leistung ersetzt oder ergänzt einen Lohnausfall, wenn durch die Betreuung des Sohnes oder der Tochter die Arbeitszeit reduziert wird oder ein Elternteil ganz … Das ärztliche Beschäftigungsverbot berücksichtigt den individuellen Gesundheitszustand der … So fallen in die Kategorie schwere Pflegefehler beispielsweise falsch verabreichte Medikamente und Injektionen, Kontrakturen und Dekubiti usw. Das macht den Unterschied bei der Lohnfortzahlung: Erteilt der Arzt ein Beschäftigungsverbot, sind Sie als Arbeitgeber zur Lohnfortzahlung bis zu dessen Ende verpflichtet. Dabei gilt es abzuwägen, ob es sich bei den Beschwerden der Schwangeren um Symptome handelt, die durch die Schwangerschaft oder eine Krankheit hervorgerufen werden. Die Frauenärztin stellte keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen fest. Das Tragen von Atemschutzmasken erschwert die Atmung und ist daher für Schwangere verboten. Zu den Beschäftigungsverboten für Schwangere nach dem neuen Mutterschutzgesetz (2018) lesen Sie folgenden Artikel: Beschäftigungsverbot … Der Mutterschutz., also die Bestimmungen des Mutterschutzgesetzes (MuSchG) gelten ab dem Beginn der Schwangerschaft der Mitarbeiterin. Ich bin nun im 6. 2 S. 1 MuSchG). Erneute Schwangerschaft in der Elternzeit. Diese Maßnahme müssen Sie in Ihrer Gefährdungsanalyse dokumentieren und nachweisen. Arbeite in der Pflege. Pflegekräfte in der Alten- und Krankenpflege sind verschiedenen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt und können bei einer eigenen Erkrankung auch selbst zum Risiko für die Heimbewohner werden. welche Kriterien man da erfüllen muss? 1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung. Ich habe meinem Arbeitgeber diese Woche von der ss informiert da ich Angst habe, dass ich bei Überanstrengung eine Fehlgeburt bekommen kann..naja werde aber nicht wirklich geschont (2 Pflegekräfte für 20 Bewohner abends) und habe abends echt mit … Auch hier greift das generelle Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft. Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. Wann ist in der Schwangerschaft ein Beschäftigungsverbot möglich? Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft zu Corona Zeiten. Sie als Arbeitgeber müssen Ihre schwangere / stillende Pflegekraft vor Gefährdungenund Überforderung am Arbeits- platz schützen. Der Arzt schrieb mich sofort eine Woche krank. Beschäftigungsverbot erhalte, zählen dann trotzdem die vollen 3 Monate vor Eintritt der Schwangerschaft oder bildet dann „der neue Vertrag die Grundlage der Berechnung“. Falls auch Ihr Arbeitgeber Ihnen Probleme macht, schauen Sie sich doch einfach mal unsere Stellenangebote aus der Altenpflege an. Grundsätzlich ist nach dem Mutterschutzgesetz zwischen sogenannten individuellen und generellen Beschäftigungsverboten zu unterscheiden.. Bei einem generellen Beschäftigungsverbot ist die Arbeitsleistung aufgrund von wissenschaftlichen Analysen und unabhängig von der Person oder deren individuellen … HIER klicken und kostenlos & unverbindlich bei uns bewerben! Jetzt können Sie ein Beschäftigungsverbot aussprechen. Sogenannte Kinderkrankheiten wie Masern, Mumps oder Keuchhusten nehmen bei Erwachsene… Rechtzeitig bedeutet, es muss eine generelle Gefährdungsanalyse vorliegen und eine entsprechende Maßnahmenplanung, durch welche Maßnahmen Sie Ihre Pflegekraft schützen. Meine Frauenärztin wollte mir kein Beschäftigungsverbot ausstellen, da sie meinte, dass der Arbeitgeber jetzt einfach dafür Sorge tragen muss die Mutterschutzbestimmungen einzuhalten. Im Detail ist Folgendes gesetzlich verboten: Arbeiten, bei denen Schwangere schädlichen Einwirkungen von gesundheitsgefährdenden Stoffen oder Strahlen, von Staub, Gasen oder Dämpfen, von Hitze, Kälte oder Nässe, von Erschütterungen oder Lärm ausgesetzt sind. Woche schwanger und arbeite in der ambulanten Pflege. Diese Pflichten hat ein gesetzlich bestellter Betreuer Ihrer Bewohner, Mobbing in der Pflege: So handeln Sie bei Vorwürfen rechtssicher und konsequent, Melden Sie jeden Arbeitsunfall sofort Ihrem Arbeitgeber. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Leider ist es im Pflegealltag häufig schwierig bestimmte Einschränkungen bei der Tätigkeit durchzusetzen. Empfohlen ist aber auch, sich bei einer schweren Erkältung oder Grippe krank zu melden, um nicht weitere Heimbewohner oder Kollegen mit den Erregern zu infizieren. Kindergartenkinder werden häufiger krank als ältere Kinder oder Erwachsene. Ein weiterer und schwerwiegender Grund für das Aussprechen eines Berufsverbots ist die Anwendung von Gewalt in der Pflege. Das ist beispielsweise der Fall, wenn eine Frau bei ihrer Arbeit Kontakt zu häufig wechselnden Personen hat oder im Labor mit SARS-CoV-19-Proben hantiert. Mitarbeiter, die beim Verrichten pflegerischer Tätigkeiten Gewalt anwenden, riskieren eine Verurteilung und ein gerichtlich ausgesprochenes Berufsverbot. Ab der 23. Ihr Mehrwert: Der Arzt kann ein individuelles Beschäftigungsverbot aussprechen, wenn gesundheitliche Beeinträchtigungen oder Risiken bestehen, die das Leben oder die Gesundheit der werdenden Mutter / des Kindes gefährden. Anschließend beantragt er bei der Krankenkasse die Rückerstattung. Zudem sind in demselben Paragraphen (§4 MuschG) weitere Beschäftigungsverbote geregelt, die sich nach der Art der Beschäftigung richten. Ich selbst hatte in der ersten Schwangerschaft ein solches Beschäftigungsverbot. Bei einer Erkältung beispielsweise darf der Arzt in der Regel kein Beschäftigungsverbot, sondern nur eine Krankschreibung ausstellen.. Zieht sich diese Erkältung allerdings über Wochen hin, kann der … Welche Arbeiten fallen per Gesetz unter das Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft? Viele Mitarbeiter melden sich daher sehr ungern krank, weil sie ihren Kollegen nicht noch mehr Arbeit zumuten möchten. Auch ansteckende Hauterkrankungen können zu einem zeitweiligen Berufsverbot führen. Ich arbeite bei einem Discounter und mein Chef hat mich auch sofort als er gehört hat,das ich schwanger bin in die kasse gesezt,weil ich bei der … Laut Ultraschalluntersuchung hatten vorzeitige Wehen stattgefunden, die auch Auswirkungen auf den Gebärmutterhals zeigten. Diesen muss der Arbeitgeber zahlen. In dieser Zeit dürfen Arbeitnehmerinnen gar nicht mehr … Hierauf hat die Mitarbeiterin einen Rechtsanspruch. Wenn ich nun ein indiv. Schwanger in der Altenpflege: Hallo, ich bin in der 7ssw und arbeite als examinierte Altenpflegerin in einem Altenheim. Das generelle Beschäftigungsverbot bezieht sich auf die geltenden Vorschriften. Dem Arbeitgeber werden die Kosten hierfür erstattet. Monat schwanger. Schwangere, die ihren 450-Euro-Minijob wegen eines Beschäftigungsverbots nicht ausüben dürfen, erhalten weiterhin ihren Verdienst. So ist beispielsweise das Heben von Patienten für Schwangere untersagt und auch Nachtdienste dürfen von schwangeren Altenpfleger/innen in Altenheimen oder Krankenhäusern nicht mehr verrichtet werden. Daher greifen in verschiedenen Bereichen und unter verschiedenen Voraussetzungen Beschäftigungsverbote bzw. Zum Schutz von Schwangeren gibt es Beschäftigungsverbote, die im … Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege! Hallo, arbeite in der OP-Pflege und habe meinem AG noch nichts von der Schwangerschaft gesagt. Ab dieser Zeit spürte Frau Scholz ein Ziehen im Unterleib, wenn sie die Beine eines Bewohners ins Bett legte. „Kostenlose Tipps & Praxishilfen für Ihren Pflegealltag“ und als Erstes über aktuelle Fortbildungen & Rabatte informiert werden, Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AGSie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ausnahme: In den 6 Wochen vor der Entbindung darf die Mutter auf ihren ausdrücklichen (schriftlichen) Wunsch hin weiterarbeiten. Guten Tag. Meine Chefin hat mich drauf angesprochen mir eins zu holen. Hierzu verlangt die Krankenkasse folgende Unterlagen: Weitere Informationen zum Thema Recht finden Sie in Rechtssicher handeln in der Pflege. Hierzu gehören etwa die Verbote, mehr als 5 kg zu heben, in ständig gebückter Stellung zu arbeiten oder mit infektiösem Stoffen umzugehen. Beispiel hierfür sind: Risikoschwangerschaft, erhebliche Übelkeit, Rückenschmerzen bei fortgeschrittener Schwangerschaft, Kreislaufinstabilität. Dann greift das sogenannte Beschäftigungsverbot. Hallo, ich hab da mal ne Frage. Schwanger und berufstätig: Das ist mittlerweile in den meisten Fällen kein Problem mehr. Heute allerdings hat mich meine PDL zu sich geholt und mich gebeten , ab September ins Beschäftigungsverbot zu gehen. Ab Bekanntwerden der Schwangerschaft, wenn die weitere Ausführung der Arbeit ein gesundheitliches Risiko für die Schwangerschaft, die Mutter oder das Kind darstellt. Sie sind mit Mitteilung der Schwangerschaft sofort wirksam (vgl. Dieser sogenannte Mutterschutzlohn errechnet sich aus dem durchschnittlichen Arbeitsentgelt der letzten drei abgerechneten Kalendermonate vor dem Eintritt der Schwangerschaft. Problematisch ist gerade, dass die Wissenschaft noch nicht ausreichend Informationen zum Corona-Krankheitsverlauf in der Schwangerschaft gesammelt hat. Gründe für die Einschränkung der Beschäftigung oder ein Beschäftigungsverbot können wirksam werden bei unterschiedlichen Anlässen. Die Regelungen sind bindend und Sie dürfen sie auch nicht auf Wunsch der Mutter aufheben. Das individuelle Beschäftigungsverbot stellt der Arzt aus. Ich bin in der 22. Die Freude im Team war groß, als die Pflegekraft Frau Scholz verkündete, dass sie schwanger sei. Daher sind Beschäftigte, die mit kleinen Kindern arbeiten, durch den engen Kontakt und durch Tätigkeiten, wie Windeln wechseln oder Begleitung beim Toilettengang einem besonders hohen Infektionsrisiko ausgesetzt, wenn sie nicht aufgrund von Impfungen oder einer Vorerkrankung immunisiert sind. Sie müssen laut der MuSchV rechtzeitig jede Tätigkeit, die Ihre Mitarbeiterin ausübt, im Hinblick auf ihre Gefährdung beurteilen. Diese sind je nach Bundesland entweder den entsprechenden Bezirksregierungen oder dem Gewerbeaufsichtsamt zugeordnet. Eltern haben nach der Geburt ihres Kindes Anspruch auf Elternzeit.In den ersten drei Lebensjahren des Nachwuchses steht ihnen außerdem 12 Monate Elterngeld zu. Individuelles Beschäftigungsverbot Doch was passiert in dem Fall, dass Sie aufgrund Ihrer körperlichen Gesundheit oder der Ihres Kindes Ihre Tätigkeit nicht weiter fortführen dürfen beziehungsweise können? So zum Beispiel bei Salmonellenerkrankungen, Tuberkulose, nachgewiesenen MRSA Erregern und anderen schweren Erkrankungen, die meldepflichtig sind. Sobald Sie von der Schwangerschaft einer Mitarbeiterin erfahren, sind Sie verpflichtet, eine Gefährdungsanalyse durchzuführen und dem Betriebsrat, dem Betriebsarzt sowie der Mitarbeiterin zur Unterschrift vorzulegen. B. bei Gärtnerinnen, Chemikerinnen oder … § 10 Abs. Corona-Virus als Herausforderung für die Pflege, Pausen in der Altenpflege sinnvoll nutzen, Beschäftigung für Senioren - ganz einfach mit diesen Tipps. Lesen Sie hier mehr über Corona in der Schwangerschaft. Beschäftigungsverbot neu geregelt "Wichtig für weibliche Pflegefachpersonen ist zu wissen, dass sie nicht gleich mit der Anzeige ihrer Schwangerschaft einem Beschäftigungsverbot unterliegen", so Bierther. Datenschutz-Hinweis, Checklisten, Muster-vorlagen, Arbeitshilfen. Leider gibt es auch immer wieder Arbeitgeber, die Mitarbeiter, die nachweislich krank und arbeitsunfähig sind kündigen. In den Bereich des Berufsverbots fallen auch pflegerische Tätigkeiten, bei denen eine hohe Infektionsgefahr besteht und bei denen mit chemischen Substanzen umgegangen wird. Als Frau Scholz durch Zufall der PDL über ihre Beschwerden berichtete, bat diese die Einrichtungsleitung darum, unverzüglich ein Berufsverbot auszusprechen, um die Mitarbeiterin zu schützen. Habe aber hier schon viel über sofortige Beschäftigungsverbote gelesen und frage mich, wie das eigentlich ist bzw. Wer die Pflegedokumentation fälscht, indem er Einträge löscht, verändert oder wissentlich falsche Einträge vornimmt um beispielsweise eine vorteilhaftere Einstufung bei der Pflegestufe zu erreichen oder Pflege-Fehler vertuschen möchte, riskiert seine Berufszulassung. Lesezeit: 2 Minuten Während der Schwangerschaft genießen werdende Mütter, die in einem Arbeitsverhältnis stehen, einen besonderen Schutz vor Gefahren, Überforderung, Gesundheitsschäden. Bis heute war das Thema Beschäftigungsverbot nicht wirklich für mich wichtig und reell. Der Arbeitgeber ist verpflichtet sie umzusetzen. Meine erste Frauenärztin hat mich weder aufgeklärt noch informiert, mein zweiter Frauenarzt hat mir dann mal aufgezählt, was ich alles nicht mehr machen darf, oberste Priorität hatte dabei der Umgang mit Pipi und sonstigen Ausscheidungen, … Frauen die in der Pflege arbeiten, haben es daher sehr schwer, weil sie bei einer Schwangerschaft viele für die Pflege typische Tätigkeiten nicht mehr verrichten dürfen. Wir erklären Ihnen, wie das geht. Gründe für generelles Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft. Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft: Wie Sie die Entgeltfortzahlung berechnen. Die Regelungen sind bindend und Sie dürfen sie auch nicht auf Wunsch der Mutter aufheben. 3 Monate vor Beginn der Schwangerschaft habe ich weniger verdient als ab dem Beginn der Schwangerschaft. Begründung der Gefährdungsbeurteilung oder Attest des Arztes. Auch die Urkundenfälschung ist immer wieder Thema, wenn es um Berufsverbot geht. Dort erhalten Sie auch die entsprechend gültigen Formulare für die Gefährdungsbeurteilung. Ich bin in der 28.Woche schwanger und habe probleme auf der arbeit. So kann beispielsweise schon der Umgang mit bestimmten Medikamenten, Infusionen usw. Es kann aber auch ein komplettes Berufsverbot erteilt werden. Sie als Arbeitgeber müssen die erforderlichen Vorkehrungen zum Schutz der werdenden oder stillenden Mutter einrichten, d. h. Sitz- und Liegegelegenheiten zur Verfügung stellen, ausreichend Pausen und gefahrloses Arbeiten ermöglichen. In diesem Fall muss die Mutter während ihrer Schwangerschaft mit finanziellen Einbußen rechnen. Sie müssen schwangere und stillende Mütter schützen. Wegen eines geringen Personalschlüssels lastet auf vielen Pflegekräften ein sehr hoher Druck. Mutterschutz: Verbotene Pflegetätigkeiten Lesezeit: < 1 Minute Der Mutterschutz gilt, sowie Sie von der Schwangerschaft wissen. Diese Website benutzt Cookies. News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen. Beschäftigungsverbot in der Pflege ! So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen. Möchte meine Ärztin morgen bei meinem zweiten Termin nochmal nach einem BV ansprechen. Ist dies nicht der… Denn das gibt es nur, wenn sie als Arbeitssuchende grundsätzlich vermittelt werden kann. Wenn Sie die Maßnahmen nicht realisieren können und eine gefahrlose Beschäftigung nicht möglich ist, dürfen Sie die Arbeitnehmerin von der Arbeit freistellen , d. h. ein Beschäftigungsverbot aus- stellen. Diese Repressalien seitens Arbeitgeber und Kollegen können zu einem Problem werden, wenn Arbeitnehmer ihre Arbeitsunfähigkeit verschweigen, um ihren Arbeitsplatz nicht zu gefährden. Grundsätzlich besteht für alle Mütter ein gesetzliches Beschäftigungsverbot 6 Wochen vor und 8 Wochen (12 Wochen bei Mehrlingsgeburten) nach der Entbindung. Ist es immer so, dass eine Pflegekraft ein generelles Beschäftigungsverbot (vom Frauenarzt) bekommt? Wird ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen, stellt das Arbeitsamt sofort die Zahlung des Arbeitslosengeldes ein. Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal gefragt, ab wann man ein Beschäftigungsverbot in der Altenpflege bekommt? Auch bei schwerwiegenden Fehlern, die Leib und Leben der Patienten oder Bewohner gefährden, kann die Führung der Berufsbezeichnung aberkannt werden, was einem Berufsverbot gleich kommt, denn die Führung der Berufsbezeichnung ist die Voraussetzung für eine Beschäftigung. Informationen über das Beschaftigungsverbot für schwangere. Hallo liebe Kollegen, ich bin ebenfalls schwanger in der 16.ten Woche und habe seit gestern ein Beschäftigungsverbot, was mich sehr freut! Wenn die Einhaltung der Vorschriften nicht möglich ist, dürfen Sie ein Beschäftigungsverbot aussprechen. So ist beispielsweise das Heben von Patienten für Schwangere untersagt und auch Nachtdienste dürfen von schwangeren Altenpfleger/innen in Altenheimen oder Krankenhäusern nicht mehr verrichtet werden. Schwangerschaftsmonat wunderbar. Das Beschäftigungsverbot wird wirksam, sobald die Mitarbeiterin das Attest- beim Arbeitgeber vorgelegt hat. Ich bin unerwartet im ersten Ausbildungsjahr in der Pflege schwanger geworden und aufgrund Einer chronischen Erkrankung von meiner frauenärztin sofort in der 5 ssw ins Beschäftigungsverbot geschickt wurden, da ich risikoschwanger bin. Diese Maßnahme richtet sich nach der Schwere des vorliegenden Pflegefehlers. Schwangerschaftswoche hatte ich immer wieder starke Unterleibsschmerzen. Unabhängig von Covid-19 schreibt das Mutterschutzgesetz ein generelles Beschäftigungsverbot für Schwangere und … Hinweis: der Beitrag bezieht sich in seinen Rechtsquellen auf das Mutterschutzgesetz (MuSchG) und die Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz (MuSchArbV), welche zum 01.01.2018 durch das neue Mutterschutzgesetz ersetzt wurden. Denn wird eine im Kindergarten angestellte Erzieherin schwanger, die nicht gegen Masern, Mumps und Windpocken immun ist, erhält sie sofort ein Beschäftigungsverbot für die gesamte Schwangerschaft. Pflegealltag: Beschäftigungsverbot für Schwangere - Wer zahlt? Ein Beschäftigungsverbot kann nicht ausgesprochen werden, wenn es lediglich um typische Begleiterscheinungen der Schwangerschaft geht, beispielsweise Übelkeit, Müdigkeit oder Rückenschmerzen. ein Risiko für die werdende Mutter darstellen. (Umlageverfahren U2 des Gesetzes über den Ausgleich von Arbeitgeberaufwendungen für Entgeltfortzahlungen). Hinweis: Am besten setzen Sie ein Beschäftigungsverbot immer gemeinsam mit dem Betriebsarzt um. ( Altenheim) bin in der 8 Woche und es ist meine dritte Schwangerschaft. Sie suchen einen neuen oder besseren Job in der Pflege? Selbstverständlich dürfen Pflegekräfte in einem Seniorenheim auch dann nicht arbeiten, wenn sie an einer Infektionskrankheit leiden, die ansteckend ist und auf die anderen Mitarbeiter, Patienten und Heimbewohner übertragen werden kann. Anders sieht es oft bei Pflegekräften aus, meinen Experten, vor allem in der Altenpflege: Sie hätten sich in der Vergangenheit oft rasch krankschreiben lassen und seien vorzeitig in den Mutterschutz verschwunden.